Steuer-News

Die News zu Steuern, Personal, Finance usw. werden vom Haufe-Verlag (ohne Gewähr) zur Verfügung gestellt und dienen nur als Erstinformation. Eine individuelle Beratung kann dadurch nicht ersetzt werden.


Offener Brief: Betriebsratssitzungen: BVAU fordert, dass Gesetzesänderungen weitergelten

Das Betriebsverfassungsgesetz sah vor der Corona-Krise keine virtuelle Betriebsratssitzung vor. Um die Arbeitsfähigkeit von Betriebsräten auch in der Corona-Krise zu gewährleisten, wurden im Mai 2020 Neuregelungen im Betriebsverfassungsgesetz beschlossen, die virtuelles Arbeiten möglich machen. Der Bundesverband der Arbeitsrechtler in Unternehmen fordert nun in einem offenen Brief an Bundesarbeitsminister Heil, die befristeten Regelungen über den Jahreswechsel hinaus weitergelten zu lassen.

Themenwoche Corporate Health: So mindern Sie die Infektionsgefahr im Großraumbüro

Für viele steht jetzt der Wechsel aus dem Homeoffice zurück ins (Großraum-)Büro an. Nun müssen die detaillierten Vorgaben des BMAS für den Corona-Schutz am Arbeitsplatz umgesetzt werden. Praktische Tipps dazu kommen vom Industrieverband Büro und Arbeitswelt (IBA).

Expo Real 2020: Wie das Virus auf die Anlagestrategie institutioneller Investoren wirkt

Auch die Anlagestrategie institutioneller Investoren ist nicht immun gegen die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie. Sicherheit und Stabilität sind nun neue Lieblingsworte bei den Profi-Anlegern quer durch Europa. Was langfristig bleibt: der Fokus auf nachhaltige Immobilien.

Corona-Regeln am Arbeitsplatz: So vermeiden Sie Konflikte bei Regelverstößen

Seit Monaten halten wir uns an Corona-Regeln. Doch das vorschriftsmäßige Verhalten haben wir noch lange nicht automatisiert. Wer also keine Maske trägt, tut das meist nicht aus böser Absicht.

Österreich: Erste Amtshaftungsklagen wegen Behördenversagens beim Corona-Ausbruch in den Skigebieten

Wegen zu zögerlicher Behördenreaktionen auf den Ausbruch des Coronavirus in den Skigebieten in Tirol hat der Verbraucherschutzverein ?VSV? eine ?Amtshaftungs-Anklageschrift? gegen die österreichische Bundesregierung und die Tiroler Landesregierung beim Wiener Landesgericht eingereicht. 6.000 betroffene Touristen haben sich bereits beim ?VSV? gemeldet, ca. 4.000 davon aus Deutschland. Etwa 1.000 haben bisher ihre Bereitschaft zu einem Beitritt zur Klage erklärt.

Rezession kommt später ? aber Nachfrage zieht schon wieder an

Ein Gespräch mit Instone Real Estate Development und der Hamburg Invest Wirtschaftsförderungsgesellschaft über die mittelfristigen Corona-Auswirkungen in der Hansestadt, den neuen Hamburger Koalitionsvertrag aus Immobiliensicht und die Stabilität im Segment Wohnen.

Mitbestimmung: Verschobene Personalratswahlen im Jahr 2020

Im Jahr 2020 sollten planmäßig in Sachsen-Anhalt, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Hessen, Bremen, Berlin ? und auf Bundesebene ? neue Personalräte gewählt werden. Aufgrund der Corona-Pandemie wurden die Wahlen auf unterschiedliche Zeiträume verschoben.

Mitbestimmung: Personalratssitzungen auch als Video- oder Telefonkonferenzen

In einigen Bundesländern und auch im Bund sind in die Personalvertretungsgesetze Regelungen zur Teilnahme an Personalratssitzungen mittels Video- oder Telefonkonferenzen aufgenommen worden.

BMF Kommentierung: Ta­rifer­mä­ßi­gung für Ein­künf­te aus Land- und Forst­wirt­schaft

Für Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft kann unter den Voraussetzungen des § 32c EStG eine Tarifermäßigung bei der Einkommensteuer erlangt werden. Hierzu hat das BMF die Antragsformulare für die Jahre 2016 bzw. 2019 mit Erläuterungen und einer Berechnungshilfe zur Verfügung gestellt und aktuell in einem ausführlichen Schreiben Stellung bezogen.

Corona-Pandemie: Arbeitgeber darf Präsenzveranstaltung des Betriebsrats nicht untersagen

Ein Arbeitgeber ist vor dem LAG Berlin damit gescheitert, dem Gesamtbetriebsrat ein überregionales Treffen wegen Corona-Risiken zu untersagen, um es online durchzuführen. Eine generelle Erlaubnis für Präsenzveranstaltungen des Betriebsrats stellt die Entscheidung jedoch nicht dar.

Schul- und Kitaschließungen: Kinderbetreuung in der Corona-Krise: Was gilt für Freistellung und Lohnfortzahlung?

Coronabedingte Schul- und Kitaschließungen bleiben weiterhin ein Thema. Wie lange dürfen Arbeitnehmer, die keine Betreuungsmöglichkeit für ihre Kinder haben, deshalb zu Hause bleiben? Muss der Arbeitgeber den Lohn weiterzahlen und wann kommt eine Entschädigung in Betracht? Wir geben Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Themenwoche HR Tech: Infektionsschutz: Software und Tools für mehr Sicherheit

In vielen Firmen wird wieder vor Ort gearbeitet ? wenn auch unter neuen Bedingungen. Wie können Arbeitgeber ihre Belegschaften schützen, wenn eine weitere Corona-Welle anrollt? Welche Hilfsmittel für den Infektionsschutz stehen zur Verfügung? Eine Übersicht über Technik und Tools.

Entgeltersatzleistungen: Kinderkrankengeld 2020: Längerer Anspruch vom Bundestag beschlossen

Ist das Kind krank und muss betreut werden, haben Arbeitnehmer einen Anspruch auf Freistellung von der Arbeit. Zusätzlich besteht für gesetzlich Versicherte ein Anspruch auf Kinderkrankengeld. Der Anspruch ist jedoch zeitlich befristet und wird im Rahmen des Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG) befristet verlängert.

Aktualisierung: Überbrückungshilfe wird fortgesetzt, vereinfacht und ausgeweitet

Um gefährdeten Unternehmen im Zeitraum von Juni bis August 2020 zu helfen, wurde eine Überbrückungshilfe eingeführt. Inzwischen wurde eine erweiterte 2. Phase der Überbrückungshilfe beschlossen, die 4 Fördermonate von September bis Dezember 2020 umfasst.

Die Sexbranche kämpft gegen Corona-Schließungen

Das älteste Gewerbe der Welt nimmt deutschlandweit wieder Fahrt auf. Immer mehr Bordellbetriebe setzen sich vor Gericht erfolgreich gegen coronabedingte Schließungen zur Wehr. Das OVG Münster hat nun das Land NRW zu einer Lockerung der Regeln gezwungen.

Kurzarbeitergeld und Entschädigungen: Update: Coronavirus: Steuerliche Behandlung von Lohnersatzleistungen

Im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurden Verbesserungen beim Kurzarbeitergeld beschlossen. Ebenso erhalten Mitarbeiter unter Umständen Entschädigungen nach dem Infektionsschutzgesetz. Derartige Leistungen bleiben steuerfrei, unterliegen aber dem sogenannten Progressionsvorbehalt. Die Steuerfreiheit gilt auch für ergänzende Arbeitgeberzuschüsse zum Kurzarbeitergeld.

Regierungsentwurf: Änderung der Mitteilungsverordnung wegen Corona-Hilfen

Die Bundesregierung hat den Entwurf einer Verordnung zur Änderung der Mitteilungsverordnung beschlossen, um eine Mitteilungspflicht über Corona-bedingte Hilfeleistungen des Bundes und der Länder einzuführen.

Jobcenter: Vereinfachter Zugang zur Grundsicherung verlängert

Ziel der befristeten Sonderregelungen für ein vereinfachtes Verfahren in der Grundsicherung ist es, die wirtschaftliche Auswirkungen der Corona-Pandemie abzumildern. Der vereinfachte Zugang wird nun durch die "Erste Verordnung zur Änderung der Vereinfachter-Zugang-Verlängerungsverordnung" bis zum 31.12.2020 verlängert.

Pandemie: Kurzarbeitergeld bei Arbeitsausfall wegen des Coronavirus

Aufgrund der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie gelten derzeit erleichterte Voraussetzungen für den Bezug von Kurzarbeitergeld. Zudem gibt es eine gestaffelte Erhöhung des Kurzarbeitergeldes. Die bestehenden Regelungen und die Bezugsdauer sollen nun verlängert werden. Was Arbeitgeber grundsätzlich beachten müssen und welche Maßnahmen aktuell beschlossen wurden, haben wir in dieser News für Sie zusammengefasst. Außerdem gibt ein Video die Voraussetzungen für den Bezug von Kurzarbeitergeld kompakt wieder.

Marktgeschehen: Immobiliengesellschaften mit super Werten ? aber nur im Bereich Wohnen

Die Werte der börsennotierten Wohnimmobiliengesellschaften erreichen trotz Konjunkturschwäche ein neues Allzeithoch im aktuellen PwC-Index. Bestandshalter von Gewerbeimmobilien leiden unter den Folgen der Coronakrise dagegen deutlich stärker und büßen zirka ein Viertel des Marktwertes ein.

FG Kommentierung: Aufhebung von Vollstreckungsmaßnahmen wegen Coronavirus

Wegen der Selbstbindung der Verwaltung durch das BMF-Schreiben vom 19.3.2020 ist das Ermessen des Finanzamts nach Auffassung des FG Düsseldorf auf das Absehen von Vollstreckungsmaßnahmen bis zum 31.12.2020 reduziert und schließt die Aufhebung bereits erfolgter Vollstreckungsmaßnahmen ein.

Corona-Pandemie: Hohe Ausgaben der Bundesagentur für Arbeit

Die Corona-Krise reißt Milliardenlöcher in den Haushalt der Bundesagentur für Arbeit (BA). Seit Jahresbeginn gingen die Einnahmen der BA bis August um mehr als 1,2 Milliarden Euro im Vorjahresvergleich zurück. Die Ausgaben stiegen um knapp 17,4 Milliarden Euro (Stand August).

Pandemie-Beschränkungen: Sohn kippt im Eilrechtsschutzverfahren fehlerhafte Corona-Vorgaben zur Trauerfeier

Das Covid-19-Virus macht auch vor Trauerfeiern nicht halt. In Zweibrücken setzte sich ein Sohn in einem Streit um den Veranstaltungsort der Trauerfeier seiner Mutter durch. Das angerufene Verwaltungsgericht hat zugunsten des Trauernden entschieden, da die Stadt die Corona-Verordnung rechtsfehlerhaft angewandt hatte.

Unter Pandemie-Bedingungen: Facility Management: Vom Krisenmodus auf Normalbetrieb

Pandemie-Plan, Krisenstrategie, Hygienekonzept ? die Liste der Aufgaben für Unternehmen ist lang. Die Rückkehr in den "normalen" Arbeitsalltag fordert auch Facility Manager und Betreiber von Immobilien heraus. Lösungsansätze aus der Praxis zeigen, wie der "Restart" gelingen kann.

Marktüberblick : Bilanz: Corona bremst Handel mit Büros aus ? aber nicht die Spitzenmieten

Im ersten Halbjahr 2020 haben Investoren laut Wealthcap weniger Büroimmobilien gekauft als vor der Corona-Krise, die meisten davon in deutschen Top-Lagen. Dort ist die Nachfrage robust und die Vorvermietungsquote hoch, was sich wiederum in den Spitzenmieten niederschlägt: die steigen.

Corona-Krise: 5000 neue Stellen für Gesundheitsämter bis 2022

Gerade in der Corona-Krise kommt den Gesundheitsämtern eine wesentliche Rolle zu. So sind sie für das Verfolgen von Infektionsketten sowie die Anordnung von Tests verantwortlich. Bislang waren die Behörden jedoch oft unterbesetzt. Bund und Länder wollen dies ändern. 

Aus der Praxis - für die Praxis: Degressive Abschreibung: Überblick

Die wichtigsten Informationen zur degressiven Abschreibung, die nun wieder befristet beansprucht werden kann, finden Sie hier.

Themenwoche Recruiting: Jobportale in der Krise?

Das Coronavirus hat nicht nur den Arbeitsmarkt umgekrempelt, sondern auch den Markt der Online-Jobbörsen. Das veränderte Recruiting-Verhalten der Arbeitgeber führte bei einigen Jobportalen zu einer starken Reduzierung der neuen Jobinserate, ermittelte Online-Recruiting.net in einer Jobbörsenumfrage.

BFH Kommentierung: Keine coronabedingte Aufhebung von Vollstreckungsmaßnahmen

Es ist nicht zu beanstanden, dass die Finanzbehörden das BMF-Schreiben betreffend "Steuerliche Maßnahmen zur Berücksichtigung des Coronavirus COVID-19/SARS-CoV-2" vom 19.3.2020 (BStBl I 2020, 262) nicht auf Vollstreckungsmaßnahmen anwenden, die bereits vor Bekanntgabe dieses Schreibens durchgeführt worden sind.

Corona-Bußgeldkataloge konkretisieren das IfSG: Infektionsschutzgesetz - Maßnahmen zur Corona-Abwehr und Sanktionen

Das Infektionsschutzgesetz ist die Rechtsgrundlage für Vorgaben und Maßnahmen, mit denen in Deutschland die Ausbreitung des Virus bewältigt werden soll. Was sind die Abwehrmaßnahmen des Staats gegen Corona-regelwidriges Verhalten? Welche Bußgelder können nach den Corona-Bußgeldkatalogen verhängt werden? Was sind die Grundsätze der Testpflicht für Rückkehrer aus riskanten Reisegebieten?

News vom Haufe Steuer Office


Letzte Änderung am Dienstag, 28. Juli 2020.